Falsche Leberwurst

Leider fing das neue Jahr ziemlich krank an und deshalb geht es erst jetzt mit dem Wunsch einer Kochkursteilnehmerin weiter.

Im Kochkurs „Geschenke aus der Küche“ biete ich ein Rezept für Falsche Leberwurst an, welches ich Euch heute hier verrate. Ich kann mich noch sehr gut erinnern, als ich Anfang der 90er Jahre mit einer Krankenkasse zusammen auf einer Messe einen Stand hatte. Die Falsche Leberwurst, die damals leider noch nicht vegan war, fand viel Aufmerksamkeit gerade bei älteren Personen. Viele konnten sich noch gut an ärmere Zeiten erinnern und dabei kamen auch immer wieder Geschmackserinnerungen hoch. Gerade als Geschenk für „eingefleischte“ Wurstesser, denen man natürlich die Zutaten nicht zu früh verraten sollte. Ebenso für Veganer, die immer auf der Suche nach neuen Aufstrichideen sind.

Falsche Leberwurst Falsche Leberwurst

Ich hoffe, wenn Ihr auf den blauen Text klickt, könnt Ihr Euch das Rezept ausdrucken.

Meine Rezepte sind immer 2x A5. Also nur noch halbieren und lochen. Ich hoffe Ihr habt schon eine Rezeptemappe.

 

Quiz 25

Hier mal wieder etwas schön einfarbiges. Man sollte eben immer genau hinschauen, bevor etwas in dem Mund verschwindet.

Quiz 25

neuer Quiz Nummer 24

Nun endlich geht es wieder mit meinen beliebten Quiz weiter. Wie schon bisher, gibt es einen von mir selbstgenähten Aufwaschlappen zu gewinnen. Auch habe ich die Möglichkeiten meines Fotoapparates weiter ausgereizt und was dabei herausgekommen ist seht ihr bald. Also los geht’s und viel Spaß.

Quiz 24

neues Jahr – neuer Schwung

Liebe Freunde der gesunden Ernährung. Nach einem ereignisreichen und dem erfolgreichsten Jahr überhaupt habe ich mir für das neue Jahr wieder viel vorgenommen. Ganz besonders will ich mich dieser Internetseite wieder verstärkt zuwenden. Ich merke sehr deutlich, dass ich der praktische Typ bin und umso mehr möchte ich mich befleißigen, Euch Alle Anteil nehmen zu lassen, an all den vielen Ereignissen, Kochaktionen, Fragen und Antworten rund um die gesunde Ernährung. Auch gibt es wieder die allseits geliebten Quiz und natürlich auch die dazugehörigen Preise.

Apfelmus

Apfelmus aus eigener Ernte

ApelmusZur Unterstützung der weiteren Gartenarbeit erbitte ich eine Spende von 1,50 Euro für ein 750 g Glas selbstgemachtes Apfelmus, welches eigentlich Apfelmark ist, da ohne Zucker. Auch 350 g Gläser für 80 Cent abzugeben

Pressemitteilung

IMG_1529Immer wieder tauchen in den verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften kleinere und zunehmend auch größere Artikel zum Thema Milch auf. Diesmal in der in einigen Geschäften ausliegenden Zeitschrift „60 plusminus Für Menschen, die das Leben kennen“. Ausgabe Juli-Oktober 2015 Dresden

Auf Seite 16 ist folgendes zu lesen: „Knochenbrüche trotz Milchkonsum. Folgt man zwei Langzeitstudien aus Schweden, schützt das Trinken von Milch doch nicht vor Knochenbrüchen.“

Auch wenn einige Menschenrassen Milch als Nahrung vertragen, ist sie von Gott im ursprünglichen Speiseplan nicht vorgesehen. Ich bin auf der Suche nach der eigentlichen, besten, für uns Menschen vorgesehenen Ernährung. Wenn ich, wie letztens beim Vorbereiten einer Seniorenstunde zu dem Thema „Ernährung in der Bibel“ mich mithilfe einer Konkordanz durch die Bibel lese, stoße ich immer wieder auf das Thema. Ich fange heute mal zu dem Thema mit der Fragestellung an: Wenn wir von Gott geschaffen sind, sollten wir dann eine andere Ernährung haben, als wenn wir an die Evolutionstheorie glauben?

Aus „Auf den Spuren des großen Arztes“ von Ellen G.White Kap.23

„Um zu wissen, welches die besten Nahrungsmittel sind, müssen wir Gottes ursprünglichen Plan für die Ernährung des Menschen studieren. Er, der den Menschen schuf, und seine Bedürfnisse kennt, wies Adam seine Nahrung zu. „Sehet da“, sagte er, „ich habe euch gegeben alle Pflanzen, die Samen bringen, … und alle Bäume mit Früchten, die Samen bringen.“ (1. Mose 1,29)“

 

koche zur Zeit im Heulager

Wie schon die letzten 2 Jahre koche ich wieder im Heulager der Grünen Liga .

Da ich heute mal freihabe nur kurz die ersten Impressionen .

IMG_2537IMG_2547Rezept für Semmelknödel:

200 g Semmelbrösel, 125 g Grieß, Salz, ger. Muskat, 320 ml heißes Wasser

alles gut vermengen und Klöße formen und in leicht siedenem Wasser ca. 15 kochen

 

 

 

 

 

 

Und was gab es zu den Klößen? Diesmal nichts für Veganer: Lammbraten

IMG_2530