Frischkost gegen Krebs

„Ein reger Stoffwechsel und damit lebhafte Gewebsoxydationen bilden einen Schutz gegen Krebs, gestörte Verbrennungsvorgänge im Gewebe dagegen begünstigen Krebs. Krebserregende Substanzen werden vom Körper oxydiert, in dieser Form ausgeschieden und damit entgiftet und gefahrlos gemacht.

Diese lebenswichtige Entgiftungsfunktion kann der Körper aber nur ausführen, wenn genügend Sauerstoff zur Verfügung steht und reichlich sauerstoffübertragende Fermente aufgenommen werden.

Daraus erhellt sich mit einem Schlage, wie notwendig die Einatmung frischer, reiner, sauerstoffreicher Luft und die Aufnahme von viel Frischkost und Frischsäften ist, denn nur diese liefern uns die für den Stoffwechsel so bitter notwendigen sauerstoffübertragenden Fermente.“

Gefunden in:

Dr. med. Ernst Schneider „Nutze die Heilkraft unsrer Nahrung“, Saatkorn Verlag Hamburg, 1962, S. 464f