Ernährung bei Depressionen

Heute die ersten Ernährungstipps bei Depressionen aus dem Vortrag von Neil Nedley „Zusammenhänge von Ernährung und Gehirn“ auf www.youtube.de

Für eine reichliche Versorgung mit der Aminosäure Tryptophan, welche für die Bildung von Seretonin gebraucht wird, werden empfohlen: Walnüsse, Mandeln, Sesam, Kürbiskerne.

Also bitte auf meine Rezepte  Rote Bete Salat und Pesto zugreifen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Rote Bete Salat

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Zutaten für meinen Rote Bete Salat sind folgende:                  Frische Rote Bete, Salz, neutrales Pflanzenöl, frischer Knoblauch oder Knoblauchpulver und Walnüsse

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Heute nun mal eine Produktempfehlung: Die Raspeln von der Firma Börner lassen sehr schöne lange Streifen entstehen. Übers Internet oder bei mir in den Kochkursen zu erwerben.

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERAZu der geraspelten Roten Bete etwas Öl, eine Prise Salz, in gröbere Stücke gebrochene Walnüsse und frischen Knoblauch gehackt oder Knoblauchpulver oder wie auf dem Bild Knoblauchwürfel mit meiner neuen, gerade geschenkt bekommenen „Maschine“

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERASo kann Rote Bete innen auch aussehen.

 

 

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUnd so sieht dann der gestreifte Salat aus. Aufgenommen im Kochkurs „Das 1×1 des Kochens – Grundkochkurs“ am 12.09.2013